Schwimmwettbewerb für Grundschulen

Das Schwimmen ist fester Bestandteil der Grundschulwettbewerbe, die als landesspezifisches Ergänzungsprogramm JTFO durchgeführt werden. Das heißt u.a., dass es nach den Kreisfinals ein Landesfinale gibt, für das die Fahrtkosten vom Ministerium für Bildung und Frauen nach JTFO-Verfahren erstattet werden (Abrechnungsformulare im Download, an das MBF, III 234).

Für den Wettbewerb gelten folgende

Durchführungsbestimmungen

  1. Wettkampfprogramm und Wettkampffolge:
    - 8 x 25 m Freistilstaffel (Schwimmtechnik ist beliebig)
    - 4 x 25 m Brustschwimmstaffel
    - 4 x 25 m Schwimmstaffel in Rückenlage

    - Pause-

    - 8 x 25 m Lagenstaffel (Reihenfolge: 2 x in Rückenlage – 2 x Freistil – 2 Brust – 2 Freistil)
  2. Eine Mannschaft wird beliebig aus Schülerinnen und Schülern einer Schule gebildet.
  3. Pro Teilnehmer/in sind höchstens drei Starts zulässig.
  4. Frühstart wird mit einem Zeitaufschlag von zwei Sekunden geahndet.
  5. Das Mannschaftsergebnis wird durch Addition der geschwommenen Staffelzeiten ermittelt.
  6. Die Kreissieger qualifizieren sich direkt für das Landesfinale.
  7. Anmeldungen erfolgen bei den zuständigen Kreisschulsportbeauftragten, die den Wettbewerb (Termine/Orte) jeweils für ihre Kreise ausschreiben.
  8. Das Landesfinale wird jeweils zwischen den Osterferien und den Sommerferien in Lübeck ausgerichtet.

 

Hinweis: Bei den Kreisausscheidungen sind Abweichungen von den Durchführungsbestimmungen zulässig, wenn die Schwimmstätten es erforderlich machen.