Allgemeine Bestimmungen Badminton für Förderschulen

1. Gespielt wird - soweit in dieser Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist - nach den Regeln des Deutschen Badminton-Verbandes.

2. Gespielt wird mit blauen Nylonfederbällen mittlerer Geschwindigkeit (Z.B. Yonex Typ Mavis 300)

3. Eine Mannschaft besteht aus zwei Mädchen und zwei Jungen und max. vier Ersatzspielern.

4. Es wird ein Mädchendoppel und ein Jungendoppel gespielt. Sollte nach beiden Doppeln ein unentschiedener Spielstand bestehen, wird ein Entscheidungsdoppel in beliebiger Zusammensetzung gespielt. Dabei dürfen Spieler, die bereits gespielt haben, erneut eingesetzt werden. Die Aufstellung des Doppels kann im Turnier von Spiel zu Spiel geändert werden.

5. Im Turnier entscheidet sich die Reihenfolge der Mannschaften nach:
   a) Punktdifferenz der Spiele
   b) Satzdifferenz
   c) Balldifferenz

6. Jedes Spiel wird von einer Lehrkraft geleitet und gezählt.

7. Spielregeln
7.1 Aufschlag
Der Aufschlag wird von unten geschlagen. Er muss diagonal im Aufschlagfeld landen. Nur der Aufschläger kann Punkte erreichen. Macht der Aufschläger einen Fehler, so erhält der Gegner den Aufschlag, aber keinen Punkt. Erst dann kann der Gegner Punkte erzielen.

7.2 Als Fehler zählt
     a) wenn der Ball während des Spiels Kleidung oder Körper eines Spielers berührt.
     b) wenn ein Spieler das Netz berührt oder den Schläger beim Schlag darüber hinwegführt. Ein Ball, der die Netzkante berührt, befindet sich weiter im Spiel, wenn er dabei das Netz überquert.
     c) wenn der Ball zweimal getroffen wird.
     d) wenn der Ball in das Netz oder darunter geschlagen wird.
     e) wenn der Ball den Spielfeldboden berührt.
     f) wenn der Ball außerhalb des Spielfeldes zu Boden fällt (die Linien gehören zum Spielfeld).
     g) wenn beim Doppel ein Spieler den Aufschlag annimmt, den sein Partner annehmen müsste.

7.3 Zählweise
Gezählt wird bis 15, bei 8 erfolgt ein Seitenwechsel. Bei geraden Zahlen (0, 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14) Aufschlag von rechts, bei ungeraden Zahlen (1, 3, 5, 7, 9, 11, 13) Aufschlag von links, jeweils im Bezug auf die eigene Punktzahl.
Im Doppel steht beim Aufschlag der eine Spieler bei geraden Zahlen immer rechts, der andere schlägt bei ungeraden Zahlen immer links. Im Einzel schlägt der Spieler den Aufschlag entsprechend abwechselnd rechts und links.


 
Ergebnisse des Landesfinales 2007
  1. Pestalozzischule, Wedel           
  2. Friedrich-Fröbel-Schule, Büdelsdorf
  3. Strakerjahn-Schule, Lübeck  
  4. Telse-von-Kampen-Schule, Wesselburen
  5. Albert-Schweitzer-Schule, Barmstedt
  6. Schule Am Lakweg, Kaltenkirchen
  7. Heinrich-Harms-Schule, Hutzfeld

Zusatzinformationen

Kontakt

Wolfgang Sass
Fax: 04331-123859
oder: siehe Kontakte


Diese Seite: